Neue Heizungen und Thermostate: Für mehr Energieeffizienz Ihrer Immobilie in Heilbronn

Energie sparen, schönere Optik und gesünderes Raumklima durch neue Heizungen

In zahlreichen Altbauten sind derzeit noch alte Heizkörper verbaut. Die klobigen Rippenheizungen sehen nicht nur unschön aus. Sie nehmen zudem viel Platz weg und verbrauchen Unmengen an Energie. Dies geht auf Dauer zu Lasten des Geldbeutels.

Aus diesem Grund raten wir unseren Kunden stets zum Einbau von Niedrigenergie-Heizkörpern. Mit diesen haben Sie gleich mehrere Vorteile, die wir Ihnen im Folgenden nennen und näher erläutern möchten.

Die Vorteile von Niedrigenergie-Heizkörpern

  • Die Heizungen brauchen rund 55 Grad heißes Wasser, um einen Raum zu erwärmen. Alte Heizungen hingegen benötigen dafür etwa 90 Grad.
  • Die Staubentwicklung ist wesentlich geringer als bei alten Heizkörpern. Dies wirkt sich auf das gesamte Raumklima aus, das insgesamt gesünder für den Körper ist
  • Niedrigenergie-Heizkörper sind platzsparend. Die Einrichtung des Zimmers fällt dadurch leichter.
  • Die Optik der modernen Heizungen ist positiv hervorzuheben. Die Heizungen sind in verschiedenen Formen und Farben erhältlich.

Die Bossmann GmbH in Heilbronn, Mosbach und Sinnsheim berät Sie gerne zu den modernen Heizungen und erläutert Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Vorzüge der Modelle.

Der Einbau von Fußbodenheizungen lohnt sich langfristig

In neuen Häusern werden Fußbodenheizungen schon fast standardmäßig eingebaut. In zahlreichen Altbauten müssen sie allerdings nachgerüstet werden. Fußbodenheizungen im Bad und im Wohnzimmer haben gerade im Winter ihre Vorzüge. Wenn die Temperaturen im Winter unterhalb von 0 Grad Celsius liegen, ist ein warmer Boden im Haus ein wahrer Komfort.

Im Folgenden möchten wir Ihnen noch weitere Vorteile von Fußbodenheizungen nennen.

  • Sie können die Räume ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Keine Heizkörper werden Ihnen im Weg stehen.
  • Moderne Fußbodenheizungen sind energieeffizient. Langfristig wird sich dies auf Ihren Geldbeutel auswirken.
  • Fußbodenheizungen können in jedem Raum verbaut werden, unabhängig vom Bodenbelag.
  • In den Estrich können entsprechende Gänge gefräst werden. Alternativ wird in Trockenbauweise ein Hohlfußboden errichtet, unter dem die Fußbodenheizung eingelassen wird.
  • Keramische Fliesen eigen sich besonders für die Wärmeleitung.

Wie schon bei den Niedrigenergie-Heizkörpern erläutern wir Ihnen auch die Vorzüge eine Fußbodenheizung gerne in einem persönlichen Gespräch. Bei diesen Heizungs-Typen können Sie nur profitieren. Nachteile sind nicht existent und eine Investition lohnt sich in jedem Fall.

Einbau von Thermostaten zur Regelung der Wärme

Neben dem Einbau der verschiedenen Heizungen bieten wir unseren Kunden die Installation von Thermostaten an. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Temperatur in Ihrem Haus zu steuern – auch, wenn Sie gar nicht zu Hause sind. Zur Verdeutlichung möchten wir Ihnen gerne ein Beispiel geben:

Sie können den Thermostat so einstellen, dass die Räume ab 6 Uhr morgens beheizt werden. In den Wintermonaten ist dies von Vorteil, wenn Sie in ein vorgeheiztes Bad oder in die Küche kommen. Wenn Sie dann um 8 Uhr das Haus verlassen, schalten sich die Heizungen automatisch aus und die Raumtemperatur beträgt 18 Grad. Wenn Sie abends nach der Arbeit nach Hause kommen, sind die Räume des Hauses oder der Wohnung wieder beheizt. Um 21 Uhr schaltet sich die Heizung dann wieder aus.

All dies können Sie mit einem Thermostat mit nur wenigen Klicks regeln. Darüber hinaus können Sie einstellen, bis zu welcher Temperatur geheizt werden soll und wann die Heizungen sich an- und abschalten.

Heutige Thermostate lassen sich bequem per App steuern und können hervorragend in das Smart-Home-Konzept eines Hauses integriert werden. Zudem geht der Einbau von Thermostaten schnell und einfach und nach rund fünf Jahren haben Sie eine Menge Heizkosten gespart. Die Kosten für den Einbau des Thermostats haben Sie schnell raus.

Zu Ihrer weiteren Information:

Die neuen Heizungen (Niedrigenergie-Heizkörper und Fußbodenheizungen) sind auf den Niedrigenergie-Betrieb ausgelegt. Mit den alten Heizkörpern in Häusern und Wohnungen sind sie in der Regel nicht kompatibel.

Aus diesem Grund werden wir alle alten Rippenheizungen aus Ihren Räumen entfernen und sie durch die neuen Heizungen ersetzen.

Förderung der Maßnahmen

Wir wissen, dass der Einbau neuer energiesparender Heizungen eine erhebliche finanzielle Investition ist. Gleichzeitig möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie sich den Einbau neuer Heizungen und Thermostate fördern lassen können. Hierfür können Sie einen Antrag bei der KfW-Bank stellen. Die Förderbank vergibt zinsgünstige Kredite, die Ihnen über Ihre Hausbank ausgezahlt werden.

Gerne sind wir Ihnen bei der Antragstellung behilflich. Durch unsere langjährige Erfahrung als Spezialist bei Haus- und Wohnungssanierungen wissen wir, worauf es bei der Antragstellung für die KfW-Bank ankommt.

Kontaktieren Sie uns

Wenn wir Ihnen neue Heizungen einbauen sollen, kontaktieren Sie uns. Unsere professionellen SHK-Handwerker bringen nicht nur das technische Know-how mit, sondern haben mehrjährige Erfahrungen mit dem Einbau von Heizungen aller Art.

Sie erreichen uns entweder telefonisch unter der Rufnummer 0800 72 44 73 79. Alternativ können Sie uns über unser Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen. Wir melden uns bei Ihnen schnellstmöglich und vereinbaren einen Termin bei Ihnen vor Ort. Dann können wir Sie beraten, welche Heizungen am besten zu Ihrer Immobilie passen. Für uns gibt es keine Probleme, sondern nur Lösungen. Wir freuen uns auf Sie und Ihren Auftrag!